Kreditlexikon


Disagio (Damnum) = Das Disagio ist eine Zinsvorauszahlung, welche von der tatsächlichen Kreditsumme des Kreditnehmers einbehalten wird und diese um bis zu 10 Prozent mindern kann. Steuerlich absetzbar für private Kreditnehmer, die mit diesem Kredit hauptsächlich Immobilien bzw. Grundstücke oder ähnliches finanzieren.

Damnum (auch Disagio)
= Der Damnum ist ein Betrag, welcher von der Kreditsumme einbehalten wird. Der Nominalzins des Kredits sinkt durch die bis zu 10 Prozent einbehaltenen Zinsvorauszahlungen. Eignet sich nur für die Investition in Immobilien, denn dann ist es absetzbar.

Liquidität
= Beschrieben wird die finanziell (gute) Lage des Kreditnehmers. Umgangssprachlich, wie „flüssig“ der Kreditnehmer ist. Die Liquidität gibt Aufschluss über die momentane Vermögenssituation. Ist die Liquidität zu niedrig ist ein Kredit nicht möglich.

Investition = Grund weshalb der Kredit aufgenommen wird. Die Investition beschreibt die Finanzierung von etwas. Zum Beispiel Fuhrpark, Immobilien, Wertanleihen, Arbeitnehmern oder Aktien (meist aber unbewegliches Kapitalvermögen).

Ausfallbürgschaft = Person die falls der Kreditnehmer nicht zahlungsfähig ist den Restbetrag des Kredits übernimmt und abbezahlt. Der Bürge haftet im Normallfall sowohl mit Privat- als auch mit Geschäftsvermögen. Siehe auch offene Bürgschaft.

Schufa = Gemeinschaft deutscher Kreditinstitute (früher Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung), welche sich und ihre Mitinstitute vor Verlustgeschäften schützt bzw. die Kreditnehmer vor Verschuldung bewahrt. Ist ein Eintrag in der Schufa vorhanden, ist es nicht möglich einen Kreditvertrag abzuschließen. Außnahme: Kredit schufafrei.

Tilgungsraten = In Ratenzahlung vereinbarter Rückfluss des Kredits an den Kreditgeber, welche monatlich oder (seltener) jährlich erfolgen. Die Höhe der Tilgungsraten wird in einem Tilgungsplan festgehalten. Anfangs werden außschlieslich die Zinsen des Kredits beglichen.

Zinsen
= Vergütung bzw. Gewinn des Kreditgebers, welchen der Kreditnehmer zahlt. Die Prozentzahl schwankt je nach Wirtschaftslage und Kredithöhe. Bei längerfristigen Krediten ist der Zins meist niedriger und konstant.

Bonität (siehe Liquidität) = Die Bonität beschreibt die finanzielle Lage des potenziellen Kreditnehmers. Umso höher die Liquidität ist umso Kreditwürdiger ist man. Wenn die Kreditwürdigkeit sehr schlecht ist, kann man auf schufafreie Kredite und Prepaid Kreditkarten zurückgreifen.

Tilgung = Vereinbarte Geldsumme, welche jeden Monat oder jedes Jahr an den Kreditgeber gezahlt wird. Die Tilgung richtet sich nach dem Tilgungsplan, welchen Kreditnehmer und –geber aufstellen.

Kommentare geschlossen.

Impressum